Riesling

Riesling 
Sein grüngelb schillerndes Farbbild verleiht diesem Wein auf Anhieb eine beeindruckende Anziehungskraft. Sein Bukett entfaltet Noten von frischen und reifen Früchten und ein Aroma von Akazienblüten. Dieser rassige Weißwein ist der ideale Begleiter zu Forelle oder Poularde im Riesling, geräuchertem Schinken oder Sauerkraut.

Terroirs: Remich Primerberg, Schwebsingen Letscheberg, Bech-Kleinmacher Naumberg, Bech-Kleinmacher Gottesgôf

JAHRGANG: 2018

TERROIR: REMICH PRIMERBERG

Die Frische dieses Rieslings drückt sich in seiner schönen leuchtend gelben Farbe mit grünen Reflexen aus. Die Noten von Feuerstein, begleitet von einem würzigen Hauch von Pfeffer, umrahmt von herrlicher Mineralität mit Aromen von Zitrusfrüchten, sorgen für ein frisches Bukett. Der lebhafte Gaumen weist eine bemerkenswerte Ausgewogenheit zwischen Säure und Struktur auf. Reinheit und Ausdruck machen ihn zu einer Offenbarung eines sehr schönen Terroirs.

JAHRGANG: 2018

TERROIR: SCHWEBSANGE LETSCHEBERG

Wunderschöne, kristallin-leuchtende, blassgelbe Farbtöne mit grünen Reflexen kleiden diesen Wein. Der Duft nach weißen Früchten und Zitrusfrüchten wird von zarten Birnen- und Gewürznoten begleitet, umrahmt von einer mineralischen Nuance. Der ausgewogene, frische und gut strukturierte Gaumen setzt sich mit einer schönen Mineralität fort, mit würzigen und leicht empyreumatischen Noten, die den lang anhaltenden Abgang unterstreichen.

JAHRGANG: 2018

TERROIR: BECH-MÂCHER NAUMBERG

Mit sehr schöner gelb-grüner Farbe, die von silbernen Reflexen unterstrichen wird, präsentiert dieser Wein ein feines und delikates Bukett, garniert mit Bergamotte, weißem Pfirsich, Ananas und einem würzigen Hauch von Pfeffer. Der Gaumen ist elegant, reichhaltig und filigran mit einer beeindruckenden Länge an Frische. Ein Wein von unbestreitbarer Finesse, der Noblesse und Komplexität in sich vereint.

JAHRGANG: 2018

TERROIR: BECH-MÂCHER GOTTESGÔF

Dieser kristalline, glänzende Wein lädt mit seiner klaren, goldgelben Farbe mit grünen Reflexen zum Entdecken ein. Das zarte Bukett enthüllt Noten von weißen Blumen, gelben Pfirsichen und Aprikosen. Am Gaumen ist er reichhaltig und bemerkenswert ausgewogen zwischen Säure und Struktur. Der lang anhaltende Abgang, der Noblesse und Komplexität vereint und die Palette der subtilen und fruchtigen Aromen mit großer Nachhaltigkeit präsentiert, ist köstlich.

Weinbeschreibungen von Marc Kuhn nach seinem Besuch der Domaine.